DEUTSCH | ENGLISH

Solo Musica, Wiener Symphoniker, Sinfonieorchester Basel und Campanella Musica

Solo Musica

Solo Musica versteht sich nicht nur als klassische Tonträgerfirma. Wir verstehen uns auch als „Heimat“ für all die individuellen Künstler dieser Zeit. Die intensive Zusammenarbeit mit unseren Partnern verschafft uns die nötige Flexibilität, die heute im Zeitalter des schnellen Marktes notwendig geworden ist. Doch Flexibilität und Technik bilden nur die Grundlage, auf der es erst eigentlich spannend wird: die kreative Zusammenarbeit mit den Komponisten und Musikern. Denn erst wenn Künstler und Musikfirma auf der musikalischen und emotionalen Ebene an einem Strang ziehen, kann das Ergebnis außergewöhnlich werden. Deshalb sind die Künstler bei Solo Musica in den gesamten Produktionsprozess mit eingebunden. Erst durch unsere intensive Zusammenarbeit mit den Künstlern unterscheiden sich Standard-Produktionen von den individuellen, außergewöhnlichen Aufnahmen, für die wir stehen - trennt sich die Spreu vom Weizen.

Die Zeit ist wieder reif für einen sorgsam angelegten, langfristigen Karriereaufbau, bei dem alle Fäden in einer Hand zusammenlaufen und bei dem sich der Künstler richtig präsentiert und „aufgehoben“ fühlt. Ungewöhnliche musikalische Zusammenstellungen gehören genauso zum Programm wie die „reinen“ klassischen Töne. Wir verstehen uns als Grenzgänger zwischen den musikalischen Welten. Musik ist die Sprache – die Sprache ist die Musik. Die Grenzen sind fließend... in Ton und Bild. Das Wesentliche ist die Musik...

Das Label der Wiener Symphoniker

Das traditionsreiche Konzertorchester der Stadt Wien präsentiert die erste Produktion unter seinem neu gegründeten Eigen-Label "Wiener Symphoniker". Ziel des neuen Labels ist es, im zunehmend auf Stars und Sternchen zugeschnitten Klassik-Tonträgermarkt bewusst den Fokus auf seriöse, programmatisch bewusst gesetzte Aufnahmeprojekte mit höchsten Qualitätsansprüchen zu setzen.
 
Paradigmatisch und stellvertretend für das Kernrepertoire der Wiener Symphoniker steht das Werk der ersten Veröffentlichung Gustav Mahlers 1. Symphonie in D-Dur entstand in ihrer heute gespielten Form nur 4 Jahre vor der Gründung der Wiener Symphoniker im Jahr 1900. Dementsprechend bildeten die Symphonien Gustav Mahlers von Anbeginn einen Schwerpunkt in der interpretatorischen Auseinandersetzung des Orchesters unter vielen namhaften Dirigenten. Mahlers Symphonie „Nr. 1“ ist darüber hinaus als Erstlingswerk eines in Wien wirkenden Revolutionärs mehr als passend für den Start eines neuen Wiener Orchester-Labels.
 
Zukünftig wird das Label „Wiener Symphoniker“ jährlich zwischen 2 und 4 Produktionen auf den Markt bringen. Zum einen handelt es sich um neue, Großteils live produzierte Aufnahmen, andererseits aber auch um Archiv-Mitschnitte aus der an Höhepunkten reichen Geschichte des Orchesters.

Das Label wird weltweit über Solo Musica betreut und ausgewertet.

Campanella Musica

Das Label Campanella Musica hat sich auf hervorragende Kammermusiken spezialisiert, wobei die Künstler im Sinne eines Selbstverlages arbeiten. Herausragende Musiker gestalten ihre Produktion in Eigenverantwortung und stellen so die ganz persönliche künstlerische Kompetenz sicher. Unter dem Dach von Solo Musica, die die exklusiven Auswertungsrechte besitzt, werden die Produktionen vermarktet und vertrieben. Campanella Musica präsentiert einzigartige CD Reihen, wobei das Profil des Künstlers im Vordergrund steht. Naturgemäß entwickelt sich dabei ein enger Bezug zum Berliner Philharmonischen Orchester, da der Gründer des Labels Hansjörg Schellenberger ein langjähriges Mitglied des Orchesters war.

Die Produkte von Campanella Musica sind nicht in den üblichen CD-Plastik-Kassetten verpackt, sondern sind Ergebnis feinster Buchbindekunst: In aufwendiger Handarbeit werden kleine Buchkartons geschaffen, die die Hülle der CD darstellen, und damit der künstlerischen Exklusivität das angemessene Erscheinungsbild zur Seite stellen. Die spezielle künstlerische Qualität der Aufnahmen, sowohl in der Interpretation als auch in der Einspielung runden das Bild der Veröffentlichungen von Campanella Musica ab.

Der Gründer Hansjörg Schellenberger war jahrelang Solo Oboist der Berliner Philharmoniker unter Herbert von Karajan und hat mehrere renommierte und hochdotierte Musikpreise gewonnen. Gleichzeitig arbeitete er als Lehrer an der Berliner Hochschule der Künste und gründete mehrere weltbekannte Ensembles. Schellenberger hat als Solist bei vielen verschiedenen Orchestern und Dirigenten gespielt. So zum Beispiel mit Claudio Abbado, Riccardo Muti und James Levine. Er hält Masterkurse in der Akademie von Siena ab und ist auch als Dirigent weltweit ein gefragter Musiker.

Das Label des Sinfinieorchesters Basel

Das Sinfonieorchester Basel ist einer der bedeutendsten Klangkörper der Schweiz. Seine eigenen Konzertreihen, die Konzerte mit Partnern sowie die Mitwirkung in den Opern- und Ballettaufführungen des Theater Basel machen das rund hundertköpfige Ensemble zu einer unverzichtbaren Stütze des Basler Kulturlebens.
1997 durch die Fusion des Radio-Sinfonieorchesters und des Basler Sinfonieorchesters entstanden, hat das Sinfonieorchester Basel in den letzten Jahren eine sichtbare Verjüngung erfahren und gehört damit zu den Berufsorchestern mit dem tiefsten Durchschnittsalter. Nebst höchster Orchesterkultur und jugendlichem Elan gehört auch stilistische Flexibilität zu den Kennzeichen des Orchesters. Sein Repertoire reicht von den Werken der Wiener Klassik über das romantische Kernrepertoire bis hin zu Kompositionen der jüngsten Moderne. Zahlreiche CD-Einspielungen dokumentieren das Schaffen des Orchesters.
In der Saison 2009/10 wurde der renommierte amerikanische Dirigent und Pianist Dennis Russell Davies zum Chefdirigenten berufen. Unter Davies baut das Orchester seine Stärken und sein Repertoire laufend aus. Aktuelle Projekte des erfolgreichen Gespanns sind je eine Gesamteinspielung der Sinfonien Franz Schuberts sowie jener Arthur Honeggers.
 
Das Label wird weltweit über Solo Musica betreut und ausgewertet.


Unsere Partner "Musica Vivendi"

© Solo Musica GmbH | Impressum | facebook | YouTube