DEUTSCH | ENGLISH

Trio Cremeloque

SAVKA KONJIKUSIC - PIANO
Die serbische Pianistin schloss zunächst ihr Hochschulstudium an der Academia Superiorde Arte de Novi Sad ab, wo sie bei den Professoren R. Jovicic und Velislava Palacorovastudierte.Danach studierte sie am Königlichen Konservatorium von Haia bei den Klavier-Professoren Naum Grubert und Tan Crone (Kammermusik), wo sie ihr Studium mit dem „Masters Degree“ abschloss. Während ihres Studiums gewann sie zahlreiche nationale Preise. Sie nahm an Meisterklassen mit Arbo Valdma, Konstantin Bogino, Gyorgy Sebok und Vladimir Tropp teil. Sie musiziert in zahlreichen Solo und Kammermusik Konzerten sowohl in Portugal als auch in im Ausland und ist in den berühmtesten Konzertsälen wie unter anderem dem
Concertgebouw in Amsterdam aufgetreten. Viele ihrer Konzerte wurden in Fernsehen und Radio übertragen. Sie arbeitete mit zahlreichen international renommierten Künstlern wie Maria João Pires, Hansjörg Schellenberger, Françoix Leleux und anderen zusammen. An zahlreichen internationalen Festivals, unter anderen an dem Laken Festival (Holland), Bemus Festival (Serbien) und in Aix-en-Provence (Frankreich) nahm sie teil. 2008 nahm sie eine CD für das Label P&B mit Werken von Chopin e Scriabin auf. Seit 1992 ist sie assoziierte Pianistin des Orquestra Metropolitana und an der Akademie
des Orquestra Metropolitana de Lisboa. Als Dozentin unterrichtet sie am Conservatório Nacional de Lisboa.

LUÍS SIMÕES MARQUES - OBOE
1973 geboren in Évora begann seine musikalische Ausbildung auch dort im Alter von 7 Jahren an der Academia de Música Eborense. Er nahm an zahlreichen Sommerkursen für junge Musiker teil, u.a. bei dem Portugiesische Jungend Orchester, C.E.E Blässe Orchester, Musik Akademie sec. XX unter der Leitung von David Robertson und Pierre Boulez und dem Schweizer Jugendorchester unter der Leitung von Nello Santi. 1996 beendete er das Bachelors Studium an der Escola Superior de Música de Lisboa in der Oboen-klasse von Professor Andrew Swinnerton und Kammermusik bei Olga Prats. Er nahm an Meisterklassen für Oboe bei Emmanuel Abbühl, Omar Zoboli, Eduardo Martinez, Simon Fuchs, Jean Louis Capezzalli, Hansjoerg Schelenberger , François Leleux, Alfredo Bernardini, Lorenzo Copola, Peter Holtslag e Christian Wetzel teil. Er ist in Portugal, Espanha, França, Suiça, Alemanha, Itália, Dinamarca, Israel, Moçambique, China e Macao aufgetreten. Als Solist spielt er mit den Orquestern der von Espinho und Évora, dem Orquestra Académica Metropolitana, Orquestra de Câmara de Cascais, Orquestra de Câmara de Macao, Orquestra Metropolitana de Lisboa und dem Barock Orchester Músicos do Tejo. 1987 erhielt er den 1º Preis im Wettbewerb Évora Jovem auch in Música de Câmara und
1996 den 1. Preis im Wettbewerb von Estoril. Regelmäßig arbeitet er mit dem Orquestra Metropolitana de Lisboa, Orquestra Gulbenkian, dem Orquestra Clássica da Madeira, Nova Orquestra de Lisboa, Orchestra utopica und den Barockorchestern Capela Real, Divino Sospiro, Concerto Campestre, Flores de Músiva und den Músicos do Tejo zusammen. 1997 setzte er sein Studium mit einem Stipendium der Fundação Calouste Gulbenkianin der Schweiz an der Akademie für Musik in Basel fort, wo er das “Konzertklassediplom” in der Oboenklasse von Professor Omar Zoboli und in Kammermusik bei François Benda und Sérgio Azzolini absolvierte. In der Spielzeit 1999/2000 war er Stipendiat an dem Sinfonischen Orchester Basel. In der Folge wurde er ab der Spielzeit 2000/01Mitglied im Orquestra Sinfónica Portuguesa. Er ist Oboenlehrer an der National Conservatorium und Piaget Institute.

FRANZ-JÜRGEN DÖRSAM - FAGOTT
in Mannheim geboren, studierte in Hannover bei Prof. Thunemann und in Mannheim bei Professor Rinderspacher Musik. Nach Engagements im Symphonischen Orchester Berlin, der Nordwestdeutschen Philharmonie und dem Sinfonie- und Opernorchester Wuppertal arbeitet er seit 1995 als Solist und als Solofagottist im Orchester Metropolitana in Lissabon. Er kooperierte auch mit den Wiener Symphonikern, und den Orchestern Düsseldorf und Dortmund. Neben regelmäßigen Solo- und Kammermusikkonzerten unterrichtet er an der Musikhochschule Escola nacional súperior da Orquestra da Lisboa als Professor für Fagott. Zahlreiche Aufnahmen für Radio und CD wurden mit ihm eingespielt, unter anderen das Konzert F-Dur von Johann Nepomuk Hummel mit der SAP Kammerphilharmonie, das Duett Concertino von Richard Strauss mit dem Orquestra Metropolitana Lisboa bei EMI Portugal und eine CD mit Werken für Fagott und Klavier mit dem DUO CONCERTANT. Konzertreisen führten ihn unter anderem nach Frankreich, Spanien, in die Schweiz, nach Madeira,
Holland, Polen, Korea, Indien, Thailand, Hongkong und Macau. Er arbeitet auch als freiberuflicher Musiker und Komponist in Deutschland, und als Solist in Zusammenarbeit u.a. mit dem Bilkent Sinfonieorchester Ankara (Tuerkei), dem Kurpfälzischen Kammerorchester, der Nordwestdeutschen Philharmonie, dem Berliner Sinfonischen Orchester, dem Orquestra Filarmonía de Floreanopolis (Brasilien) der Universidade Federal de Rio de Janeiro, der Associação Pu Joa und Universidade de Asunción (Paraguai).

Discographie

© Solo Musica GmbH | Impressum | facebook | YouTube