DEUTSCH | ENGLISH

Marianna Cataldi

Marianna Cataldi ist eine Liedermacherin und Komponistin aus Taranto. Darüber hinaus hat sie klassischen Gesang und Klavier studiert. Ausgestattet mit einer exzellenten Stimme, die viele Genres bedienen kann, konnte sie sich in der Film- und Fernsehwelt eine beachtliche Karriere als Sängerin aufbauen. Marianna veröffentlichte 1994 ihre erste CD „Marianna Cataldi". Im selben Jahr brachte sie einen Dance Remix des Kate Bush-Hits "Wuthering Heights" heraus. 2009 folgte die Single „I need you to survive“ , die auch auf dem Soundtrack des Horrorfilms „2012 – die Ankunft des Bösen“ (20th Century Fox) erschien. Dieser Song bot einen Vorgeschmack auf ihr Album „Art in heart“, das eine Zusammenstellung von bekannten und unveröffentlichten Filmmelodien präsentierte.
Seit 1996 arbeitet Marianna Cataldi eng mit der Mediaset-Gruppe zusammen und hat sich als Sängerin zahlreicher TV-Spots etabliert. Gern gesehener Gast ist sie auch in den in Italien überaus beliebten TV-Programmen und erfolgreichen Vorabend-Serien. Sie hat Songs für TV-Filme ebenso gesungen wie Titelsongs von Zeichentrickserien, u.a. Pokemon. 2004 begann ihre Zusammenarbeit mit RAI Studios, sie singt die Erkennungsmelodie der Reality Show „Insel der Berühmten“. Außerdem schreibt sie den Titelsong für das Fernsehquiz „Prima o poi“ (Früher oder später), ein erfolgreiches RAi-2-Format, sowie die für die Serie „Screensaver“ auf Rai 3.
Marianna Cataldi ist die Interpretin des Titelsongs „Dolce follia“ (Süßer Wahn) der Soap „La forza del desiderio“ (Die Macht der Begierde). Zwei der Seriensongs, „Amo amor“ (Ich liebe die Liebe) und „Potevamo essere felici“ (Wir könnten glücklich sein) sind auf dem vorliegenden neuen Album enthalten. Das Jahr 1998 kann man als ihren Durchbruch in der Filmwelt bezeichnen, als Walt Disney America sie auswählte, die Songs „Riflesso“ und „Molto onore ci darai“ (Du wirst uns viel Ehre machen) für die italienische Version des Animationsfilm "Mulan" zu interpretieren.
Für den Dokumentationsfilm „Emigranten“ von Marco Ottavio Graziano nahm sie den viel beachteten Song „Genti du suli“ im Dialekt der Heimat ihrer Eltern - Kalabrien - auf. 2012 komponierte sie die Musik von "Sopra il filo“ für den Abspann des Films „100 metri dal paradiso“ (100 Meter vom Paradies entfernt). Marianna arbeitet auch als Gesangslehrerin für Musicals und Theaterstücke, stellvertretend für eine lange Auflistung sei hier sei ihre Zusammenarbeit mit Stage Entertainment für „Sister Act“ und „Saturday Night Fever“ genannt.

Discographie

© Solo Musica GmbH | Impressum | facebook | YouTube