DEUTSCH | ENGLISH

Adam Mital

Adam Mital wurde 1979 in Luzern geboren. Als mehrfacher Preisträger nationaler und internationaler Wettbewerbe verfolgt er heute eine vielseitige Konzerttätigkeit als Solist und Kammermusiker. Zu seinen zahlreichen Wettbewerbserfolgen zählen: 2. Preis beim Internationalen Adam-Cello-Wettbewerb in Christchurch/New Zealand 2009, 2. Preis und Bachpreisträger beim Internationalen Johann-Sebastian-Bach-Wettbewerb in Leipzig 2004, Sieger „Concours Avant-Scènes“ Paris, Internationaler Musikwettbewerb „Prager Frühling“, „Concours International de Douai Georges Prêtre“. Ebenso gewann er auch 1. Preise beim Schweizerischen Jugendmusikwettbewerb, Concours du Festival du Jura und ist Studienpreisträger der Migros, Stiftung Friedl Wald, Kiefer-Hablitzel-Stiftung sowie der Yamaha Music Foundation.
Seine Konzerttätigkeit führte Adam Mital in viele Länder Europas und nach Übersee. Er gab Solokonzerte und Rezitals in renommierten Sälen wie der Tonhalle Zürich, KKL Luzern, Cité de la Musique und Théâtre Mogador Paris, Martinů-Saal Prag und dem Rumänischen Atheneum Bukarest. Einladungen zu bedeutenden Festivals wie Lucerne Festival, Menuhin Festival und „Sommets Musicaux“ Gstaad, Int. Händelfestspiele Halle, Martinů-Festival, Deauville, Santander und zu Konzertreihen wie in der Philharmonie Bratislava und im Burghof Lörrach. Zahlreiche Soloauftritte mit Orchestern wie Basler Sinfonieorchester, Orchestra della Svizzera Italiana, NBCM Leipzig, Christchurch Symphony Orchestra, Philharmonisches Orchester Ploiesti und Kammerorchestern wie Folkwang Kammerorchester Essen, Slovak Sinfonietta Zilina und 2010 mit den Festival Strings Lucerne anlässlich des Lucerne Festival im KKL Luzern. Zusammenarbeit mit Dirigenten wie Achim Fiedler, Ilarion Ionescu-Galati, Leos Svarovsky. Diverse Rundfunk- und Fernsehaufnahmen wie mit dem Bayerischen Rundfunk, Schweizer Radio DRS 2, Radio Espace 2, MDR, Radio Classique France.
Adam Mital widmet sich als begeisterter Kammermusiker mit seiner Ehefrau Olimpia Tolan intensiv dem Violoncello-Klavier-Duo welches regelmäßig in ganz Europa konzertiert. Ebenso wirkt er auch in anderen Kammermusikformationen wie Klaviertrio und spielte mit Persönlichkeiten wie Peter Frankl, Zakhar Bron, Hansjörg Schellenberger und Eric Le Sage. Sein Interesse und Repertoire umfasst gleichermaßen Werke vom Frühbarock bis zur Gegenwart und so arbeitete er auch mit zeitgenössischen Komponisten wie Richard Dubugnon, welcher ihm das Stück „Folia“ für Violoncello solo (2007) widmete.
Als Sohn einer Musikerfamilie kam er schon sehr früh in Kontakt mit Klavier- und Kammermusikliteratur; das Cellospiel begann er im Alter von sieben Jahren. An der Musik-Akademie der Stadt Basel, wo er das Lehrdiplom absolvierte, studierte er bei Reinhard Latzko und Kammermusik bei Gérard Wyss. Weitere Studien führten ihn zu Miklós Perényi an die Ferenc Liszt Musik-Akademie Budapest, zu Philippe Muller an das Conservatoire National Supérieur de Musique Paris („Cycle de perfectionnement“) und zu Frans Helmerson an die Hochschule für Musik Köln, wo er 2007 mit dem Konzertexamen abschloss. Ebenso besuchte er Meisterkurse bei Mario Brunello, Boris Pergamenschikow und Jànos Starker. Wichtige Impulse für die historische Aufführungspraxis erhielt er bei Christophe Coin und Rainer Zipperling.
Mit seiner 2008 ins Leben gerufenen Gesellschaft „Benefitconcerts Mital-Tolan“ möchte Adam Mital die Freude an wunderbarer Musik mit humanitären Projekten verbinden und notleidenden Menschen helfen. 

Discographie

© Solo Musica GmbH | Impressum | facebook | YouTube