DEUTSCH | ENGLISH

Titel

Thuille, Poulenc, Françaix Sextets

Katalog Nr.

SM 251

Veröffentlichung

02.12.2016





Produktbeschreibung

Das Werk des in Südtirol geborenen Komponisten Ludwig Thuille wird heute, trotz seiner zu Lebzeiten durchaus erfolgreichen Laufbahn, eher selten gespielt. Nachdem er mit nur elf Jahren Vollwaise wurde, sorgte ein Onkel von ihm für dessen musikalische Ausbildung in Innsbruck. Dort lernte er u.a. Richard Strauss kennen, mit dem ihn eine lebenslange Freundschaft verband. War Thuille von der Ästhetik der Neudeutschen Schule beeinflusst, so stand F. Poulenc im Banne der Künstlergruppe Les Six, der außer ihm u.a. auch Darius Milhaud und Arthur Honegger angehörten. Kompositorisch zeichnete sie sich durch Humor, gewitzte Urbanität, Antiakademismus und kultivierten Anschein von Dilettantismus aus. Der französische Komponist Jean Françaix erregte u.a. aufgrund des virtuosen Anspruchs seiner Jugendwerke bereits früh Aufsehen. Das Klavierspiel liegt der Münchner Pianistin Margarita Höhenrieder, Preisträgerin vieler internationaler Klavierwettbewerbe, seit ihrer Kindheit im Blut. Mit sieben Jahren tritt sie zum ersten Mal öffentlich im Münchner Herkulessaal auf. Zusammen mit der "Kammerharmonie der Sächsischen Staatskapelle Dresden“ ist hier ein wunderbares Album voller Leidenschaft entstanden.

Tracklist


© Solo Musica GmbH | Impressum | facebook | YouTube